Aktualisierung - Situation ab 11.01.2021 an der Schillerschule

Präsenzunterricht an den Schulen in Hessen ausgesetzt. Es wird dringend empfohlen und darum gebeten die Schule nicht zu besuchen und zuhause zu bleiben. Details wurden seitens des HKMs veröffentlicht. Rückmeldung kurzfristig seitens der Eltern bis Freitag, 08.01.2021 um 9 Uhr, notwendig. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Vorlaufkurse finden im Januar nicht statt.

 

 

 

 

 

 

Am Mittwochnachmittag (06.01.2021) gab es eine Pressekonferenz des hessischen Ministerpräsidenten und des Kultusministers zu den Corona-Maßnahmen ab kommendem Montag. 

Detaillierte Informationen hierzu sind den Schulen mittlerweile am späten Abend des gleichen Tages zugegangen. Den entsprechenden Elternbrief des Kultusministeriums finden Sie hier.

Hier sind die Eckpunkte aus Pressemitteilungen und Informationenen seitens des hessischen Kultusministeriums für die Schulen kurz zusammengefasst:

1. Der Präsenzunterricht an hessischen Schulen ist weiterhin ausgesetzt.

2. Alle Kinder sollen möglichst zuhause bleiben.

Nur wenn die Betreuung anderweitig  nicht zu regeln ist, können Kinder auf Elternwunsch zur Schule kommen. Eltern sollen z.B. Möglichkeiten, wie die zusätzlichen "Krankheitstage" bei Betreuungsbedarf des Kindes in Anspruch nehmen, damit Kinder nicht zur Schule kommen müssen. Überall wo es möglich ist sollen Kinder zuhause bleiben. 

3. Eltern melden Ihr Kind für die komplette Zeit bis 31.1.2021 für den Präsenzunterricht an. Senden Sie hierfür bitte, bis Freitag, 08.01.2021 um 9 Uhreine E-Mail an Ihre Klassenlehrkraft. Die Emailadressen der Klassenlehrerinnen finden Sie hier.

Bitte teilen Sie der Klassenlehrerin Ihres Kindes mit, ob Ihr Kind am Präsenzunterricht teilnehmen wird oder ob es zuhause bleibt. Eine Rückmeldung der Eltern an die Klassenlehrkraft ist in beiden Fällen notwendig. Die Lehrkräfte geben die Daten der jeweiligen Klasse im Anschluss gesammelt an die Schulleitung weiter.

Man kann als Eltern diese Entscheidung notfalls wöchentlich verändern, falls sich in Ihrer häuslichen Situation Veränderungen ergeben, indem Sie  eine Email in der Vorwoche bis Freitag, 8.30 Uhr, an uns senden.

Bitte führen Sie diese nachträglichen Veränderungen nicht über die Klassenlehrkräfte durch, sondern nutzen Sie direkt die Email-Adresse der Schule. Sonst kann leider nicht sichergestellt werden, dass die Veränderung Ihres Bedarfs in der Folgewoche rechtzeitig vorliegt. Spätere An- bzw. Abmeldungen können leider nicht mehr für die folgende Woche berücksichtigt werden und werden erst eine Woche später wirksam. Bitte beachten Sie unbedingt diesen Termin, der seitens des Kultusminsteriums den Schulen vorgegeben ist.

Diese Anmeldung zum Präsenzunterricht ist verbindlich, da aufgrund der vorliegenden Anmeldungen Personalplanungen vorgenommen werden. Bitte überlegen Sie im Vorfeld gründlich, ob Sie Ihr Kind unbedingt in der derzeitigen Situation zur Schule schicken müssen. Leider können wir Ihnen derzeit keine Flexibilität bieten. Wenn Sie Ihr Kind anmelden, muss es auch kommen, außer es ist krank oder es liegen Sachverhalte aufgrund der Corona-Vorschriften vor, die einen Schulbesuch nicht möglich machen (im eigenen Haushalt hat jemand coronatypische Symptome oder man steht unter Quarantäne oder ist Reiserückkehrer aus einem Risikogebiet). Anmeldungen für einzelne Tage pro Woche sind leider nicht möglich.

Der Unterricht für die Vorklasse, Intensivklasse sowie der 1. und 2. Klassen findet von 7.45 Uhr bis 11.45 Uhr im jeweiligen Klassenraum statt, wobei die Kinder weiterhin zwischen 7.45 Uhr und 8 Uhr direkt in Ihren Klassenräumen ankommen. Der Unterricht für die 3. und 4. Klassen beginnt ebenso um 7.45 Uhr (Ankommen bis 8 Uhr in den Klassenräumen) und endet um 12.45 Uhr.

Onlineunterricht über Teams findet für die Kinder, die im Distanzunterricht zuhause lernen, in Klassen, bei denen auch Kinder den Unterricht in der Schule besuchen, voraussichtlich mittags statt. In Klassen, in denen kein Kind den Unterricht vor Ort in der Schule besucht, findet der Onlineunterricht über Teams auf jeden Fall auch am Vormittag statt. Die genauen Zeiten hierfür werden jeweils noch bekannt gegeben. Zudem erhalten aber alle Kinder im Distanzunterricht alle benötigten Materialien auch in Papierform. Der Unterricht über Teams ist ein zusätzliches Angebot. Wir hoffen natürlich, dass möglichst alle Kinder daran teilnehmen werden. Die verfügbaren Leihgeräte konnten hierfür vor den Weihnachtsferien auch noch alle an Eltern, die Bedarfe angemeldet haben, ausgegeben werden. Derzeit müsste also jede Familie über ein Endgerät verfügen, dass die Teilnahme am Onlineunterricht ermöglicht.

4. Falls Ihr Kind am Präsenzunterricht teilnehmen muss, da keine häusliche Betreuung möglich ist, und Sie sogar das Ganztagsangebot benötigen, teilen Sie dies bitte ebenfalls bis Freitag, 08.01.2021, um 9 Uhr dem Lernmobil als Träger des Ganztagsangebots mit. Nutzen Sie bitte hierfür die Emailadresse der Betreuung betreuung.schillerschule@lernmobil-viernheim.de.

Sie können in diesem Fall für die Zeit bis 31.1.2021 Ihr Kind verbindlich entweder bis 14 Uhr oder 15 Uhr (Modul 1 und 2) bzw. auch bis 16 Uhr oder 17 Uhr betreuen lassen (Modul 2).

Bitte geben Sie bei der Anmeldung die benötigte Zeit, die für die gesamten 3 Wochen gilt (z.B. "mein Kind nimmt am Ganztagsangebot teil und geht um 15 Uhr nach Hause"). Leider sind aller Voraussicht n ach flexiblere Zeiten bzw. zeitliche Abweichungen für einzelne Tage aus organistorischen Gründen nicht möglich. Das warme Mittagessen kann voraussichtlich weiter angeboten werden und ist im Falle einer Anmeldung auch verbindlich wahrzunehmen. Es werden feste Gruppen für den gesamten Zeitraum aus den angemeldeten Kindern gebildet werden.

Auch hier können Eltern diese Entscheidung notfalls wöchentlich verändern, falls sich in Ihrer häuslichen Situation Veränderungen ergeben, indem Sie  eine Email in der Vorwoche bis Freitag, 8.30 Uhr, an die oben genannte Emailadresse der Betreuung senden.

5. Die Zeugnisnoten der Halbjahreszeugnisse haben nur informativen Charakter und werden sich nur auf erbrachte Leistungen der Kinder bis zum 16.12.2020 beziehen.

6. Bitte denken Sie unbedingt daran, falls Ihr Kind in den Ferien in einem Risikogebiet außerhalb Deutschlands war (mittlerweile gibt es fast keine Länder und Regionen mehr, die kein Risikogebiet sind) , dass sich jeder Reiserückkehrer aus Risikogebieten beim Gesundheitsamt melden und 10 Tage in Quarantäne begeben muss. Das gilt auch für Kinder! Auf der Seite des Kreises Bergstraße können Sie die Meldung ans Gesundheitsamt direkt unter diesem Link vornehmen. Auch ohne bisherigen Kontakt zum Gesundheitamt steht man als Reiserückkehrer automatisch für 10 Tage unter Quarantäne. Alternativ kann man frühestens am 5. Tag nach Rückkehr nach Deutschland diese Quarantänezeit verkürzen, indem man sich nach fünf Tagen testen lässt. Die aktuell gültigen Bestimmungen für Reiserückkehrer finden Sie hier. Bei vorliegendem negativen Testergebnis, wird bei Reiserückkehrern aus Risikogebieten die Quarantänezeit verkürzt werden. Diese Verkürzung der Quarantänezeit geht nur in Fällen der Reiserückkehr. Sollte Ihr Kind in einem Risikogebiet gewesen sein und die Qurantänezeit ist noch nicht um, teilen Sie uns dies bitte umgehend mit. Für die Zeit der Quarantäne muss Ihr Kind zuhause bleiben und darf die eigene Wohnung nicht verlassen.

7. Im Januar finden keine Vorlaufkurse statt.